Rekord: Sieben Jahre auf falschen Pass

Abgelegt in: Ecuador, Erste Liga, Kuriositäten, Rekorde von: Tony

Sind wir doch mal ehrlich. Wer hat es nicht erlebt: in der D-Jugend Kreisliga wird ein C-Jugend Spieler eingesetzt, der kurzerhand auf dem Pass des Kumpels spielt, der ihn am ähnlichsten sieht. Oder ein Neuling spielt mal eben auf dem Pass eines gemeldeten Spielers. Natürlich nur solange, bis sein eigener Pass da ist. Aber ein mulmiges Gefühl hat man dabei schon. Ist aber irgendwie auch egal, in der D-Jugend Kreisliga.

Nicht aber in der ersten Liga Ecuadors. Und dennoch schaffte es dort ein Spieler, den vermutlichen Weltrekord im Spielen auf einem fremden Pass aufzustellen. Angel Cheme Ortiz (geboren am 19.11.1981) spielte stolze sieben Jahre unter dem Namen Gonzalo Javier Chila Palma (kurz: Gonzalo Chila). Gonzalo Chila gibt es wirklich. Er und Angel Cheme Ortiz nahmen vor sieben Jahren an einem Probetraining teil. Dummerweise hatte Angel Cheme Ortiz seinen Ausweis vergessen. Kurzerhand registrierte er sich mit dem Ausweis von Gonzalo Chila beim Verband.

An dieser Stelle wäre das alles wohl noch irgendwie gerade zu biegen. Aber Angel Cheme Ortiz registrierte fortan auch Reisepass und natürlich vor allem den Spielerpass auf den falschen Namen. Und spielte tatsächlich sieben Jahre lang unter der falschen Identität in der ersten Liga. Bis kürzlich Gonzalo Chila auftauchte…

Der Verband sperrte Angel Cheme Ortiz für zwei Jahre. Wenn die Sperre abläuft, ist er neuerdings schon 31. Denn auch das Alter des drei Jahre jüngeren Ginzalo Chila hatte er angenommen. Dumm gelaufen.

(thespoiler.co.uk via soccer-warriors)