Schulungsvideo: Fair-Play

Abgelegt in: Italien, Kuriositäten, Torhüter von: Tony

Dieses kurze Video wird offenbar bei Seminaren zum Thema Fair-Play gezeigt. Kurios, dass es ausgerechnet aus Italien kommt! Und trotzdem: an Fair-Play-Inhalten ist es nicht zu überbieten…

Trainer zum 2. Mal in einer Saison gefeuert

Abgelegt in: Erste Liga, Italien, Trainer von: Tony

Das ein Trainer zwei Mal bei einem Verein arbeitet, ist kein Seltenheit. Und in der Regel bekommt er dann auch einen zweiten Abgang. Das ein Trainer zum zweiten Mal in einer Saison bei einem Verein arbeitet und zwei Mal herausgewurfen wird, ist dann aber doch eher eine Seltenheit.

Und genau das ist Gian Piero Gasperini beim italienischen Erstligisten US Palermo nun passiert. Beim Tabellenvorletzten gab es in dieser Saison schon vier Trainer-Rauswürfe. Und zwei davon entfallen auf Gasperini. Nach zwei Wochen “neuer Chance” bekam er den zweiten Laufpass.

Erst im September durfte er den ersten Trainer der Saison 2012/2013, Guiseppe Sannino, ablösen. Im Februar wurde Gasperini dann von Alberto Malesani beerbt. Der durfte nur drei Wochen ran, bevor Gasperini Ende Februar den Trainerposten wieder zurückbekam. Für die erwähnten zwei Wochen. Unglaublich…

(via lvz)

Die seltsamste Rückennummer: 1+8

Abgelegt in: Erste Liga, Italien, Kuriositäten von: Tony

Die wohl seltsamste Rückennummer eines Fussballers geht auf Iván Luis Zamorano Zamora zurück. Eine der Stationen des ehemaligen chilenischen Nationalspielers war Inter Mailand, wo er von 1996 bis 2001 insgesamt 102 Spiele absolvierte. Einige davon mit einer besonders seltsamen Rückennummer, nämlich 1+8.

Wie kam es dazu? Im Sommer 1997 verpflichtete Inter Ronaldo. Ronaldo sollte die Rückennummer 9 bekommen. Die war schon an Zamorano vergeben, der daraufhin zurückstecken musste. Zamorano bekam die Nummer 18 zugewiesen, Ronaldo die Nummer 9 von Zamorano. Inter vergab damals keineswegs zweimal die Nummer 9, die mitunter zu lesen ist. Aber Zamorano wollte nicht auf seine Lieblingsnummer verzichten und druckte sich kurzerhand ein “+” Zeichen zwischen die 1 und die 8 seiner Nummer 18. So hatte er zumindest streng mathematisch wieder seine Nummer 9.

(via wikipedia)