HAB ICH!! – Hatt’er nich…

Abgelegt in: Kreisliga, Torhüter von: Tony

Kreisliga-Klassiker…

Die 5 legendärsten Oliver Kahn Ausraster

Abgelegt in: Deutschland, Eskalation, Torhüter von: Tony

Keine Ahnung, was mich dazu getrieben hat, das zu googeln. Vielleicht das DFB-Pokalfinale morgen, das mit Olli bestimmt noch eine Ecke spannender gewesen wäre. Ich mag Oliver Kahn, ernsthaft. Trotzdem (oder gerade deshalb) hier die fünf legendärsten Ausraster in Bildern.

Schulungsvideo: Fair-Play

Abgelegt in: Italien, Kuriositäten, Torhüter von: Tony

Dieses kurze Video wird offenbar bei Seminaren zum Thema Fair-Play gezeigt. Kurios, dass es ausgerechnet aus Italien kommt! Und trotzdem: an Fair-Play-Inhalten ist es nicht zu überbieten…

70-Meter-Tor von Torhüter Vitus Eicher

Abgelegt in: Deutschland, Regionalliga, Torhüter, Torjäger von: Tony

“Wenn’s scheiße läuft, läuft’s scheiße”, soll mal einer gesagt haben. Vitus Eicher will sich nicht daran halten. Der Torhüter der zweiten Mannschaft des TSV 1860 München, bei dem zur Zeit immer was los ist, nur nix gutes, schoss am Wochenende ein sensationelles Tor aus 70 Metern. Das Video dazu seht ihr unten. Das Spiel gegen TSV Buchbach endete 3:1. Die Zweite übernahm damit übrigens sogar die Tabellenführung…

Das ist mal ein cleverer Balljunge

Abgelegt in: Isreal, Torhüter, Torjäger von: Tony

Balljungen kommen beim Fußball eigentlich nur in die Schlagzeilen, wenn sie Mist bauen. Meistens verzögern sie das Spiel zugunsten der Heimmannschaft. Danach wird alles bestritten, nach einer Woche ist alles vergessen. Dieser Balljunge aus Isreal ist allerdings das ganze Gegenteil. Er erkennt die Spielsituation derart schnell, dass er am Tor durchaus einen Anteil hat. Nicht schlecht!

(via fussball-vorort)

Der erste Platzverweis im 864. Länderspiel

Abgelegt in: Deutschland, Länderspiele, Platzverweise, Torhüter von: Tony

Der Platzverweis von Ron-Robert Zieler im Länderspiel gegen Argentinien am 15. August 2012 war tatsächlich der erste Platzverweis für einen Torhüter in der über 104-jährigen Geschichte der DFB-Auswahl. Unglaublich, oder?

Dabei standen schon “positiv Verrückte” wie Jens Lehmann oder Oliver Kahn zwischen den Pfosten. Die haben ihre Nationalmannschaftskarrieren aber beide ohne Platzverweis überstanden. Auch der keineswegs immer zimperliche Toni Schuhmacher. Und so machte sich Ron-Robert Zieler im 864. Länderspiel unvergessen. Auch für ihn bleibt das Spiel unvergessen: Es war sein Debüt im A-Team. Das ein oder andere Tor soll er auch noch kassiert haben. Zieler in der BILD: “Ich hätte gern anders Geschichte geschrieben.”

(via bild und welt)

Wenn schon schlecht, dann richtig schlecht!

Abgelegt in: Deutschland, Erste Liga, Kuriositäten, Rekorde, Torhüter von: Tony

Heinz Rohloff hält einen traurigen Rekord, aber er hält einen. “Als Sportler muss man entweder richtig gut sein oder richtig schlecht sein,” um in Erinnerung zu bleiben, weiß auch Keeper Rohloff. Der Rentner hält selbst und mit seinem Team noch heute diverse Bundesligarekorde. Er spielte beim wohl bekanntesten Absteiger Bundesliga. Tasmania Berlin!

Wenn Tasmania wie viele andere Mannschaften vor 30 oder 40 Jahren abgestiegen und nie mehr aufgestiegen wäre, würde man heute nicht mehr über sie reden. Aber sie waren das erfolgloseste Bundesligateam aller Zeiten und sind demzufolge noch heute Schlusslicht der ewigen Tabelle.

Und so kommt es, dass Heinz Rohloff einer der wenigen Absteiger ist, der noch heute Fanpost erhält. “Die Vergangenheit holt mich immer wieder ein”, sagte er gegenüber Fussball.de. “Ich bekomme immer noch Fanpost. Zwei, drei Briefe die Woche. Das ist doch schön“, erzählt er. Und die Moral von der Geschicht’: Wenn schon schlecht, dann wenigstens der Schlechteste!

(via fussball)

Nicht im Spiel und Tor verhindert

Abgelegt in: Deutschland, Kuriositäten, Schiedsrichter, Torhüter, Zweite Liga von: Tony

Eine kuriose Geschichte, diesmal aus dem Frauenfussball. Beim Spiel Lok Leipzig gegen Kiel bekommt eine Spielerin, die gar nicht auf dem Platz steht, eine gelbe Karte. Soweit ist das nicht außergewöhnlich, die Regel ist bekannt. Schon etliche Male haben Auswechselspieler Platzverweise kassiert, z. B. weil sie Trinkflaschen auf exzentrische Trainer warfen. Hier war es aber keine Tätlichkeit.

Denn die Kielerin Justine Pank läuft allein auf die Leipziger Torhüterin Carolin-Sophie Härling zu. Die kriegt den Ball nicht unter Kontrolle, er rollt auf die Torlinie zu. Doch die Ersatztorhüterin Griseldis Meißner springt für ihre geschlagene Kollegin in die Bresche. Sie macht sich gerade hinter dem Tor warm, rennt aufs Spielfeld und schlägt den Ball vor der Torlinie weg. Gelbe Karte und: natürlich auch kein Tor.

Schiedsrichterin Imke Meinerling war wohlinformiert und handelte absolut regelnkonform.Unter Regel 12, Punkt 18 der Erläuterungen des DFB, die verbotenes Spiel und unsportliches Betragen sanktionieren, steht geschrieben: “Betritt ein Auswechselspieler oder ausgewechselter Spieler unerlaubt das Spielfeld und erreicht durch das Wegspielen des Balles, dass ein Tor verhindert wird, so gibt es einen indirekten Freistoß an der Stelle, wo bei der Unterbrechung der Ball war und der Spieler wird lediglich verwarnt”.

Das Spiel geht 2:1 für Lok Leipzig aus. Kiel hätte mit dem Tor zumindest einen Punkt gerettet. Leipzig hingegen behält die drei Punkte zuhause. Die gelbe Karte war dafür kein hoher Preis… sollte man sich vielleicht mal merken, für wichtige Spiele…

(via fussball.de)

Der torgefährlichste Torhüter der Welt

Abgelegt in: Brasilien, Länderspiele, Rekorde, Torhüter, Torjäger von: Tony

José Luis Félix Chilavert ist wohl jedem Fußballfan ein Begriff. Der torgefährliche Torhüter aus Paraguay fuhr 1998 als Kapitän seiner Nationalmannschaft zur WM nach Frankreich und erzielte als erster Torhüter fast ein Tor bei einer Weltmeisterschaft. Doch die Latte war im Weg. Dennoch gelangen ihm in seiner bereits beendeten Karriere 63 Tore.

Doch viel mehr Beachtung als Chilavert hat Rogério Ceni verdient, der sogar noch aktiv ist. Der 37-jährige Brasilianer hält den Rekord der torgefährlichsten Torhüter. Und das mit großem Abstand vor Chilavert! Ceni traf nämlich seit Beginn seiner Karriere schon 90 mal in Pflichtspielen. 53 davon erzielte er mit Freistößen und 37 weitere vom Elfmeterpunkt.

Copyright APA

Sein 90. Treffer gelang ihm Ende August 2010 im Spiel seines Vereins FC Sao Paolo gegen Fluminese aus Rio de Janeiro. Er traf zum zwischenzeitlichen 1:1. Das Spiel endete 2:2, Ceni rettete am Ende den Punkt, in dem er auch noch einen Handelfmeter hielt. Übrigens trug er auch 17 mal das Nationaltrikot, allerdings ohne ein Tor zu erzielen.

Eine Liste aller torgefährlichsten Torhüter der Welt mit Stand vom September 2010 gibt es bei den Kollegen von soccer-warriors.de!